KABAWIL e.V.

al-ʿāʾilatu العائلة Familie

Ein Musik und Tanz Gemeinschaftsprojekt mit geflüchteten und mit in Düsseldorf lebenden Menschen.

In drei Workshop Einheiten erarbeiten Menschen aus verschiedenen Ländern dieser Erde gemeinsam mit deutschen Teilnehmern und dem al-ʿāʾilatu Team ihre Geschichten. Sie erzählen von sich und erarbeiten sich so einen Platz in dieser Gesellschaft und Kultur. Sie teilen mit dem Publikum die Reisen ihres Lebens, ihre Suche, ihre Träume und ihre Hoffnung auf eine sichere, menschenwürdige Existenz.

Die Vielzahl dieser individuellen Ereignisse wurde in Liedern, Texten und Choreographien umgesetzt und im Anschluss daran von dieser diversen Gruppe al-ʿāʾilatu in verschiedenen Unterkünften für Geflüchtete vor den dort untergebrachten Menschen aufgeführt.

Für Kabawil e.V. arbeiten Musiker, Tänzer und Cultural Manager unterstützt von jungen Darstellerinnen und Darstellern mit Bewohnerinnen und Bewohnern einer städtischen Unterkunft für Geflüchtete.

al-ʿāʾilatu arbeitete primär mit Musik. Musik war das verbindende Element. Musik war die Basis, die uns half Barrieren zu überwinden und die es uns ermöglichte miteinander zu kommunizieren ohne die gleiche gesprochene Sprache zu sprechen. Musik ist uns Allen so alltäglich und vertraut. Musik ist mit unseren Emotionen verbunden. Gemeinsam Musik zu schaffen und dies noch in Verbindung mit Tanz unterstützte das Zusammengehörigkeitsgefühl von al-ʿāʾilatu nachhaltig.

Laden Sie die Dokumentation als PDF hier»» auf Ihren Computer.