KABAWIL e.V.

TEAM

Team/Vereinsmitglieder/Künstler*innen

Das KABAWIL Team besteht aus projektweise, wechselnden und freiberuflichen Künstler*innen.


Petra Kron
Leitung/Cultural Manager/Art+Belonging
Petra Kron arbeitet als Künstlerin und Kulturanthropologin. Sie leitet transkulturelle  und cross- disziplinäre Projekte und Produktionen in Deutschland und im Ausland. Im Schwerpunkt ihrer Arbeit steht die Kulturelle Bildung mit Performing Arts Student*innen im internationalen Austausch und Projekte mit Künstler*innen und Laien in Deutschland. Sie entwickelte das Konzept von art + belonging, einer beziehungsorientierten Kulturarbeit. Die Basis ihrer Arbeit ist ihr Kultur – anthropologisches Studium und ihre Studien in Tanz und Pädagogik.


Othello Johns
Tanz
Othello Johns ist Choreograph, Tänzer und Pädagoge und ist verantwortlich für die künstlerische Leitung im Bereich Tanz und Choreografie der KABAWIL-Tanztheater. Othello Johns arbeitete als Solist für Milton Myers, Rod Rogers, Isadora Duncan und Erick Hawkins und mit dem Tanzatelier Wien. Er studierte Tanz und Choreographie an der Martha Graham School of Contemporary Dance in New York, an der Erick Hawkins School in New York und an der University of Louisiana.


Heribert Münch
Malerei/Bühne
Heribert Münch lebt und arbeitet als freier Künstler, Maler und Bildhauer in Neuss. 1985 erhielt er den Kunstförderpreis der Stadt Neuss. 1986 war er zu einem Arbeitsaufenthalt in der Villa Romana in Florenz. Er nahm/nimmt an zahlreichen Einzel- und Gruppen-Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, England und den Niederlanden teil. Er studierte Freie Kunst bei Partenheimer und Buthe an der Kunstakademie Düsseldorf und Kunstpädagogik an der Pädagogischen Hochschule in Neuss. Er unterrichtet Kunst an verschiedenen Schulen in Neuss und ist als Dozent für Kunst an der Alten Post in Neuss tätig.


Thomas Klein
Musik

Thomas Klein ist freischaffender Musiker. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf. Seit 1994 ist er Teil der international bekannten Elektronik Band Kreidler. Er hat diverse Soloprojekte wie Sølyst und fauna und Clyne. Er macht Kompositionen für Film und Hörspielmusik, klang- künstlerische Arbeiten in Kooperation mit Künstler*innen wie Dunja Evers und Mischa Kuball, sowie Theatermusik in Köln und Düsseldorf. Für Kabawil e.V. komponierte er die Musik für mehrere Tanztheater und er war der Dozent für Musik  in den Projekten mit Geflüchteten al-ʿāʾilatu und My roots, my love, my laws, my spirit.


Angelina Anthony
Cultural Manager
Angelina Anthony studierte International Marketing an der International Business School in Venlo, Niederlande. Seit 2007 nahm sie als junge Darstellerin an verschiedenen Kabawil Projekten teil. Bei den Jahresproduktionen food4brain und encounterstrike war sie die Assistentin der Produktionsleitung. Bei al-ʿāʾilatu 2 arbeitete sie als Junior Trainerin. Sie leitet und verantwortet jetzt die  Schulprojekte des Vereins. 

 

 


Team Künstler*innen

Abiodun Odukoya
Musik
Abiodun Odukoya ist Singer/Songwriter. Er fördert und produziert junge Musik Talente in Deutschland und Nigeria. Er ist einer der Pioniere der Afro/Reggae/Soul Szene in Deutschland und er gehört zu den internationalen Vertretern des Urban Roots Movements. Er ist Gründungsmitglied des Anti-Rassismus Projektes Brothers Keepers und kollaborierte u.a. mit Maceo Parker, UB40, Gregory Isaacs und Xavier Naidoo. Er arbeitet seit 2008 als Lehrer für Stimme, Gesang, Rap und Spoken Word bei KABAWIL.


Angela Kamara
Schreiben
Angela Kamara arbeitet freiberuflich im Musik- und Künstlermanagement, sowie als Texterin und Autorin. Sie betreute verschiedene NGOs aus dem Bereich Anti Rassismus und AntiDiskriminierung, wie z.B. den Brothers Keepers e.V., in der Öffentlichkeitsarbeit oder bei der Durchführung von Projekten und Aktionen. Für Kabawil e.V. übernahm sie 2009 die „political correctness“ Supervision im Rahmen der Tanz-Theater-Produktion Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann und war beteiligt an der Stückentwicklung für Laila und Madschnun. Sie studierte Sozialwissenschaften in Düsseldorf und Bochum.


Die Bildversorger
Film
Die Bildversorger halten In ihrem lichtdurchfluteten Studio mit Passionen und Endwerken nicht hinter dem Berg. So kommt aus dem Hause Bildversorger nicht nur eine Reihe präzise geschnittener Trailer der deutschen Kinokultur, sondern auch Dokumentationen verschiedener Genres, Image- und Produktfilme und Projekt- begleitungen in Bild und Ton. Stephan Fritsch und Sven Opitz begleiten Kabawil e.V. schon seit einigen Jahren und dokumentierten u.a. auch Framewalk Produktionen in Ghana, Burkina Faso und Japan.


Davina Donaldson
Theater
Davina Donaldson absolvierte ihr Magisterstudium in den Fächern Germanistik/Romanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Sie machte eine Ausbildung Theaterpädagogik am OFF-Theater, Neuss. Ihr Schwerpunkt als Theaterpädagogin liegt in Schul- und Hochschulprojekten sowie freien Performances. Sie leistete entwicklungspolitische Bildungsarbeit bei Projekt gesichter-afrikas der EXILE Kulturkoordination. Sie studiert Schauspiel.


Dorothea Gädeke
Stimme/Musik
Dorothea Gädeke absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Folkwangschule Essen und an der École de Théatre Lecoq in Paris. Sie arbeitete 25 Jahre als Theater-, Film-und Fernsehschauspielerin. Heute ist sie als Stimmbildnerin am Theater Freiburg und für Kabawil e.V. sowie als Stimmtherapeutin für das Frei- burger Institut für Musikermedizin tätig. Außerdem arbeitet sie als Sprecherin für Hörbücher, Lesun- gen und Radio und mit verschiedenen Komponisten Neuer Musik.


Eugene U-GIN Boateng
Tanz/Theater
Eugene U-GIN Boateng arbeitet als Tänzer /Choreograph und Schauspieler. Als HipHop Tänzer nahm er an einigen Battles teil und 2008 gewann er Juste Debout Paris in HipHop New Style. In der Arbeit mit Kabawil  lernte er Tanz und Performance Techniken zu lehren. U-GIN trat u.a. mit Kool Savas, MIA und Beyonce auf. Er tanzte und spielte in verschiedenen TV Shows und Videos. Er konzipierte Shows für Nike und Adidas. . Als Schauspieler ist er in Film und Fernsehen vertreten U-GIN arbeitet konstant weiter an sich selbst, seiner Performance und seinem Unterricht. Sein Motto ist: I am the instrument.


Fiona Leonard
Schreiben
Fiona Leonard eine ehemalige Diplomatin, arbeitet jetzt als publizierte Autorin und Dramatikerin. Sie schreibt Prosa und Theaterstücke. Sie bereiste 26 Länder auf 5 Kontinenten. Sie wohnte und wirkte 10 Jahre in verschiedenen Ländern Afrikas. Jetzt lebt sie mit ihrer Familie in Düsseldorf. Fiona unterrichtet Kreatives Schreiben und berät und coached angehende Schriftsteller*innen.


Hatem Hassan Salama
Theater/Cultural Manager
Hatem Hassan Salama ist ein ägyptischer Theaterregisseur und ein Cultural Manager. Nach einer intensiven Ausbildung im Theater  arbeitete er in vielen Projekten in Ägypten und in anderen Ländern. Neben seiner Theater Karriere koordinierte  und organisierte er verschiedene große Kulturveranstaltungen. Hatem Hassan Salama sieht sich als Cultural Aktivist und er ist immer auf der Suche nach crossdisziplinären Kooperationsmöglichkeiten in den Bereichen Kultur, Umwelt, Education, Tourismus und Kreativer Wirtschaft.


Hüsnü Turan
Tanz/Pädagogik
Hüsnü Turan wuchs im Bergischen Land auf und interessierte sich schon früh für Urbanen Tanz. Mit seiner Gruppe New Jack Force gewann er 2000 die Deutschen Meisterschaften in Hip Hop. Er unterrichtete an mehreren Tanzschulen und entwickelte maßgeblich die Hip Hop-Szene in Solingen. Er studierte Sozial- und Kulturwissenschaften an der FH Düsseldorf und er machte den Masterstudiengang Tanzkultur VIEW der Sporthochschule Köln. Er ist Mitbegründer des Jugendensembles Trying Babylon und inszeniert Tanz und Theaterstücke. Für seine Stücke Lebenskünstler, Nicht in meinem Namen und Ufer in der Ferne erhielt er 2016 drei Preise bei den Walder Theatertagen.


Isabell Ziegler 
Bühne/Kostüme
Isabell Ziegler ist ausgebildete Goldschmiedemeisterin. Nach Ihrem Designstudium bei Anita Lüdke und Ton van der Laaken in Düsseldorf arbeitete sie für Gregor Schneiders Monumentalskulptur End, Museum Abteiberg in Mönchengladbach. In der Spielzeit 2010/11 leitete sie das Ausstattungsatelier des Düsseldorfer Schauspielhauses und assistierte bei Katrin Nottrodt und Dirk Thiele. Eigene Projekte: Das Produkt Ausstattung (Düsseldorfer Schauspielhaus), Väter und Söhne Bühne und Kostüm (Rheinisches Landestheater Neuss), Nicht Ohne (Klanginstallation, Kestner Museum Hannover, 2005).


Katja Stuke
Fotografie/Grafik-Design
Gemeinsam mit Oliver Sieber verbirgt sich Katja Stuke hinter BöhmKobayashi, und hinter dieser Identität stecken viele Figuren: FotografIn und KünstlerIn, KuratorIn und InitiatorIn von Ausstellungen, GestalterIn und HerausgeberIn von Künstlerbüchern. Wer sie jeweils gerade sind, wenn sie sich durch ihren fotografischen Kosmos bewegen, lässt sich nicht immer mit Gewissheit sagen. Durch ihr Werk und ihre Vermittlungstätigkeit sind sie jedoch längst schon zu Moderatoren einer bestimmten fotografischen Kultur geworden. 


Melanie Klofat 
Cultural Manager/Kinderkultur
Melanie Klofat ist Germanistin und Medienwissenschaftlerin. Seit 1999 entwickelt sie mit Ihrem Büro für elementare Zusammenhänge Formate der Kultur-, Themen- und Wissensvermittlung. Seit 2008 ermöglicht der KinderKulturClub,  Kindern ab 4 Jahren und ihren Freunden und Familien direkte Begegnungen mit Künstlern, Kulturschaffenden und Menschen mit spannenden Arbeits-, Forschungs- oder anderen Begeisterungsfeldern. Vor allem im Rahmen von Workshops, bei denen die Kinder gemeinsam mit Künstlern, Gestaltern, Kulturschaffenden oder Wissenschaftlern intensiv zusammenarbeiten.


Melike Ay
Musik
Melike Ay studierte Eurythmics am staatlichen Mimar Sinan Fine Arts Konservatorium in Istanbul. Nach ihrem Master erweiterte sie ihr künstlerisches Spektrum mit Studien in Modern Dance. Sie unterrichtet Musiktheorie, Solfège und Body Percussion am MSFAU Konservatoriums. Sie machte Body Percussion in verschiedenen Projekten, 2010/ 11 choreographierte sie Shows für Creative Street Dialogue Istanbul/ Canakkale. Sie unterrichtete Body Percussion für Framewalk Turkey und Ghana und für Der zweite Schlag. 2012 war sie mit ihrer Show im International Body Percussion Festival der Türkei vertreten.


Nyani Quarmyne
Fotografie
Nyani Quarmyne  arbeitet weltweit als freiberuflicher Fotograf im Kontext von Entwicklung, Sozialer Gerechtigkeit, humanitären und umweltpolitischen Themen. Zur Zeit lebt er mit seiner Familie in Düsseldorf und entdeckt sein neues Zuhause durch die Linse seiner Kamera.


Oliver El-Fayoumy
Theater
Oliver El-Fayoumy studierte Schauspiel an der Folkwang Hochschule in Essen. Er arbeitet seitdem freischaffend als Schauspieler und Theatermacher. Mit dem von ihm mitgegründeten Theater Fayoum entstanden bisher Produktionen mit der Tonhalle Düsseldorf, den Bochumer Symphonikern, dem Tanzhaus NRW, dem FFT Düsseldorf und dem FITZ in Stuttgart. Seine Engagements führten ihn an das Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Biel – Solothurn und an das Alte Schauspielhaus Stuttgart.


Peter Ritterskamp /PRegoO.tv
Video VJ
Peter Ritterskamp beschäftigt sich seit Anfang der 90’ mit dem Thema Video. Er realisierte Gebäudeprojektionen, Videoinstallationen und Live-Performances sowohl bei Theater und Konzert-veranstaltungen als auch bei Events für Brauchtum, Politik und Kultur in Düsseldorf und weit über seine Grenzen hinaus. Für Kabawil e.V. war er schon bei Leila und Madschnun, King Ed und Simulacra tätig.


Renat Safiullin
Theater
Renat Safiullin hat sein Schauspielstudium am GITIS in Moskau 1986 mit Auszeichnung beendet. Ein Engagement als Schauspieler am Theater Junge Generation (1991– 1999) brachte ihn nach Dresden. Seit 1999 ist er künstlerischer Leiter der KomödiantenCompany Dresden und außerdem künstlerischer Leiter des Dreiländerprojektes Spurensuche mit Jugendlichen für das Land Sachsen. Für Kabawil war er bei Die dunkle Seite der Sonne, Leila und Madschnun, Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? und Enchiridion tätig.


Sabine Lindlar
Tanz/Theater
Sabine Lindlar studierte Bühnentanz und Tanzpädagogik an der IWANSON
International School of Contemporary Dance und war im Anschluss daran im Tanztheater des Staatstheaters Darmstadt engagiert. Seit 2000 ist sie freie Tänzerin/ Choreografin für Theater, Film und Fernsehen. Die Produktion L – Do I Need     Labels To Love ihrer Company Un – Label wurde mit dem 2. Preis des Inklusionspreises der Gold-Kraemer-Stiftung 2016 ausgezeichnet. Seit mehr als 10 Jahren erarbeitet sie auf nationaler und internationaler Ebene Tanz und Musical Produktionen mit Jugendlichen.


Simon Eifeler
Theater
Simon Eifeler arbeitet als freier Regisseur. Nach Abschluss seines Regiestudiums an der Akademie für Darstellende Kunst in Ulm kehrte er in seine Heimatstadt zurück und ist seitdem in der freien Theaterszene aktiv. Seit 2008 hat er 14 Produktionen auf Düsseldorfer Bühnen gebracht, unter anderem Klassiker wie König Ödipus von Sophokles, Kassandra von Christa Wolf, Maria Stuart von Schiller, Iphigenie auf Tauris und Faust von Goethe, sowie die Odyssee von Homer.


Sônia Mota
Tanz
Sônia Mota begann ihre Arbeit als Tanzdozentin 1976 nach der von ihr entwickelten Methode The Art of Presence, nach einer 16-jä̈hrigen Ausbildung in klassischem Ballett und Modern Dance und einer Karriere als Solotänzerin. Sie arbeitete in Brasilien und Europa für verschiedene Tanzkompanien als Lehrerin und Choreographin und erhielt Preise und Auszeichnungen für verschiedene ihrer Tanzstücke. In den letzten 25 Jahren unterrichtete sie Ausbildungsklassen und Companys u.a. in Belo Horizonte, São Paulo, Köln und Düsseldorf.


Sonja Waldecker
Bühne/Kostüme
Sonja Waldecker schloß 2008 ihr Innenarchitektur-Studium als Diplom-Ingenieurin ab und arbeitete im Anschluß am Düsseldorfer Schauspielhaus als Bühnenbild- assistentin.  Hier entstanden ihre ersten eigenen Arbeiten für Gil Mehmerts Mein Bruder macht beim Ton lm die Geräusche und Michael Talkes Die Waisen. Seit 2011 arbeitet sie als freie Bühnenbildnerin u.a. am Staatstheater Braunschweig, hier machte sie die Bühne von Prinz Friedrich von Homburgin der Regie von Stephan Rottkamp. Sie ist regelmäßig als Bühnen- und Kostümbildnerin für das Theater am Schlachthof in Neuss tätig.


Xolani Mdluli
Theater
Xolani Mdluli gründete eine Township-Theatre-Company, die mit dem Stück The Psychopath den Best-Play-Award beim renommierten Southern African Developing Community Theatre Festival erhielt. Nach dem Studium von Drama and Performing Studies an der University of KwaZulu Natal wurde er 2005 von der Evangelischen Studierenden Gemeinde nach Köln und Bonn eingeladen. Er wurde als Künstler zum Zukunftslaboratorium beim 22. Kinder- und Jugendtheater Treffen NRW im Mai 2006 ins Junge Schauspielhaus eingeladen und arbeitet seitdem als freier Darsteller in Produktionen und auf den Bühnen verschiedener Häuser im In- und Ausland.


Ziad Ali
Musik
Ziad Ali ist ein syrisch-kurdischer Musiker und Sänger aus Qamischli im Nordosten Syriens. Er spielt seit 20 Jahren Tambur, besser bekannt als Sas. Seit zwei Jahren ist er in Deutschland. 2015 und 2016 machte er in den Kabawil Produktionen al-ʿāʾilatu 1 und 2 und my roots, my love, my laws, my spirit mit. Zuerst als Teilnehmer, später als Musiker. Zur Zeit lebt und arbeitet Ziad Ali mit seiner Familie in Düsseldorf.

 

 


Team Juniotrainer*innen

 

Aaron Davis  
Tanz


Eric Pankow
Fotografie


Dariya Maminova
Musik
Dariya Maminova arbeitet als Konzertpianistin und Komponistin. Sie spielt klassische  und neue Musik, Musik aus Filmen, Popmusik, Jazz, Volksmusik verschiedener Länder und Kulturen, Kammermusik, Improvisation, thematische und elektronische Musik. Mit ihrer Schwester gründete sie das Mami Nova Project, eine Plattform für Zeitgenössische Klassik und Instrumentales Theater.  Sie studierte am Rimsky-Korsakov-Konservatorium in Sankt Petersburg Klavier, Kammermusik, Klavierbegleitung und Komposition.  Sie studiert jetzt Jazzgesang an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.


David Mendez  
Tanz/Theater David Mendez  wurde in Cali, in Kolumbien geboren und kam im Alter von 10 Jahren nach Deutschland.  Er studierte in Hamburg Bühnen-Darstellung an der Stage School. Seine ersten Bühnenerfahrungen sammelte er mit Kabawil.  Jetzt arbeitet David Mendez als Tänzer und Choreograph mit verschiedenen Companies und in Bühnen Produktionen in der ganzen Welt. Er unterrichtet  Contemporary und House Dance.


Justina Adwoa Adu
Theater   


Melih Celik studiert Wirtschafts-Informatik an der Universität Duisburg-Essen. Er ist seit 2014 regelmäßig an Projekten von Kabawil beteiligt, sowohl als Teilnehmer als auch als Assistent und Junior Trainer. Er begleitet Jugendliche und auch Erwachsene Menschen verschiedenen Kabawil Projekten.


Teya Leonard Quarmyne
Tanz/Musik Teya Leonard Quarmyne trainiert seit 10 Jahren  Ballett, Contemporary und Jazz Tanz. Seit 7 Jahren nimmt sie Unterricht in Gesang und Schauspiel. Sie nahm an zahlreichen Bühnenproduktionen teil,  2015 war sie ghanaesche Teilnehmerin von Framewalk in Accra.  Seitdem arbeitete sie mit Kabawil als Teilnehmerin und als Projektassistentin für Tanz und Musik. 


Tyshea Suggs
Tanz
Tyshea Lashaue Suggs  absolvierte ihr Tanzstudium an der Folkwang Universität der Künste und arbeitet seit ihrem Abschluss als freischaffende Tänzerin und Performerin.  Sie ist auf internationalen Bühnen und im Fernsehen zu sehen.  Zurzeit ist sie neben den freien Projekten festes Mitglied der  Tanzmoto Dance Company in Essen.


Team Ghana

Sir Black
Spoeken Word/Poetry/Writing
Kojo Benedict Quaye aka Sir Black is an African living in Ghana. He is a performance artist, painter, sculptor and Ehalakasa (spoken word poetry) instructor. He is the founder of TalkFACT3, Ehalakasa Talkparty the only regular poetry event and the Annual Ehalakasa Festival. Sir Black is very much involved in organizing spoken word poetry events, workshops and projects in schools and communities in collaboration with local, international and cultural institutions around the country. He is a three-time prize winner in spoken word poetry (Ehalakasa) including the 2006 Peace FM National Search Competition.


Kyekyeku
Musik
Eugene Oppong Ampadu aka Kyekyeku, has worked on several artistic projects connected with sound and music for short movies, theatre, poetry and performance in general. He writes, arranges and produces music, A lively performer whose music and performances cut through a cross-section of music and performance styles heavily influenced by the acoustic guitar with a tasty Ghanaian Highlife music yet exploring a mix of classical, flamenco Jazz and Brazilian guitar styles and sounds.


Alfred Elikem Kunutsor
Theatre
Alfred Elikem Kunutsor was a tutor in performance studies in the Department of Theatre Arts at the University Of Ghana, Legon. He has an MA and BA in Dramatic Arts from the University of the Witwatersrand South Africa. He believes in collaborations between forms and mediums, genre and people; artists and non artists alike. In his development as an artist he practiced from design to acting and from dance to music and he ran performance /physical theatre workshops in Germany, South Africa and Mexico. He lectured movement in the Wits School of the Arts and performed in a wide range of works.