al-ʿāʾilatu 2

coveral-ʿāʾilatu ist ein integratives Kulturprojekt in dem sich geflüchtete Menschen mit deutschen Teilnehmern in den Bereichen  der Darstellenden Kunst begegnen und  zusammen arbeiten.
al-ʿāʾilatu II wird von Junior Trainern organisiert und durchgeführt.
Die Diversität in der Gruppe ist groß. Es arbeiten viele verschiedene Menschen aus ebenso vielen verschiedenen Kulturen und mit vielen ethnischen Herkünften zusammen.
Bei al-ʿāʾilatu stehen die geflüchteten Menschen im Vordergrund. Das
Material, das erarbeitet wird, kommt von ihnen.

al-ʿāʾilatu geht über die künstlerische Arbeit hinaus, das Projekt unterstützt das Kennenlernen gewisser Prozesse, die in unserer Gesellschaft hier in Deutschland von absoluter Wichtigkeit sind.  Kommunikation, Zuverlässigkeit und Kreativität sind im Fokus unserer Arbeit. Und das Wichtigste, al-ʿāʾilatu vermittelt den Menschen ein Gefühl des  Angekommenseins.

pink

Encounterstrike

encounterstrike_dsf4759

Die Proben zur neuen Produkion »Encounterstrike« haben begonnen. Freut euch jetzt schon auf die Premiere im Dezember im FFT Düsseldorf.

pink

Audition

13131248_1015154695198722_7186452916220935938_o

Die Casting-Workshops für die Jahresproduktion 2016 finden am 18. und 19. Juni von 10 bis  18 Uhr statt. Im Kabawil Studio, Flurstraße 11 im Hinterhof, Düsseldorf Flingern. Das Team in diesem Jahr: Käthe Lorenz, Thomas Klein, Othello Johns, Simon Eifeler, außerdem Angela Kamara und Abiodun Odukoya.

pink

Encounter

dscf5362
Final Presentation: framewalk »Encounter« 2016.
Mit Studierenden aus Deutschland und Ghana.
Theaterfabrik Düsseldorf, 3. Juni 2016. mehr über framewalk»»
pink

al-ʿāʾilatu

ein integratives Musik und Tanz Projekt mit Geflüchteten und mit Düsseldorfer Menschen von Kabawil e.V.
pink

al-ʿāʾilatu العائلة Familie

familie

Ein Musik und Tanz Gemeinschaftsprojekt mit geflüchteten und mit in Düsseldorf lebenden Menschen. In drei Workshop-Einheiten erarbeiten Menschen aus verschiedenen Ländern dieser Erde gemeinsam mit deutschen Teilnehmern und dem al-ʿāʾilatu Team ihre Geschichten. Sie erzählen von sich und erarbeiten sich so einen Platz in dieser Gesellschaft und Kultur. Sie teilen mit dem Publikum die Reisen ihres Lebens, ihre Suche, ihre Träume und ihre Hoffnung auf eine sichere, menschenwürdige Existenz. mehr»»pink

bildschirmfoto-2015-12-29-um-195359

al-ʿāʾilatu-Dokumentation als PDF laden»»
oder hier lesen»»

pink

»Die Agonisten«

12322850_10153934422060628_7086422387152219193_o

pink


pink

Trailer »Die Agonisten«


Premiere: 4.12.2015; FFT-Düsseldorf
pink

Die Agonisten

11845062_10204640833687982_4677675307093071011_o

Das  Team um Leonie Kubigsteltig und Othello Johns recherchiert und entwickelt mit den jungen Performern von Kabawil einen Abend voller Widerspruch, Konflikt und Dissidenz. In Interviews mit Menschen in der Stadt spüren sie Konflikte des 21. Jahrhunderts auf und überführen das gesammelte Material in ein Doku-Musical der besonderen Art. Mit Tanz, Wort und Klang erproben Die Agonisten Stimmen im Widerstreit.

Künstlerische Leitung/Regie: Leonie Kubigsteltig
Künstlerische Leitung/Choreografie: Othello Johns
Musikalische Leitung: Christoph Iacono
Bühne & Kostüm: Katrin Bombe
Regieassistenz: Anna-Maria Brodt
Produktionsassistenz: Davina Donaldson, Akiko Okamoto
Fotografie & Design: Katja Stuke
Mit Den Agonisten

Gefördert durch Jugendamt und Kulturamt und der Landeshauptstadt Düsseldorf, Sparkassen Kulturstiftung Rheinland, Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

pink